Sie sind hier:

Psychosoziale Beratung bei Pränataldiagnostik*

Psychosoziale Beratung bei Pränataldiagnostik*

Manchmal löst eine Schwangerschaft Unsicherheiten oder Ängste aus. Es entstehen Fragen und Konflikte in Bezug auf die vorgeburtlichen Untersuchungen. Was ist notwendig, was nicht? Wir weiter, wenn etwas festgestellt wird? Dann kann eine vertrauliche Beratung bei uns helfen, Antworten zu finden, sich über die eigenen Gefühle klar zu werden und eigene Lösungswege zu entwickeln.

Die Themen können sehr unterschiedlich sein:

Zum einen bieten wir Ihnen eine Anlaufstelle, um die medizinische und humangenetische Beratung zu ergänzen. Dabei geht es hauptsächlich um lebensweltbezogene Fragen, Probleme oder Konflikte.
Allen Betroffenen, die sich mit Ergebnissen der Pränataldiagnostik auseinandersetzen müssen oder mit Konsequenzen der Untersuchungen konfrontiert sind, bieten wir ein professionelles Beratungs- und Unterstützungsangebot außerhalb medizinischer Fragestellungen.
In einem weiteren Schritt können wir Sie dabei begleiten, Informationen über das Leben mit einem behinderten oder kranken Kind zu finden. Zum anderen unterstützen wir Sie auch nach einer Fehl- bzw. Totgeburt oder einem Schwangerschaftsabbruch dabei, Antworten auf ihre Fragen zu finden und Ihren Gefühlen einen Raum zu geben.
Sie selbst bestimmen, welche Themen Sie ansprechen wollen und wie intensiv Sie sich damit auseinander setzen wollen. Die Beratung ist freiwillig und kostenlos. Gern kann auch Ihr Partner dabei. Die Vermittlung konkreter Hilfen im Einzelfall sowie bei Bedarf eine Verweisung an geeignete weitere Unterstützungs- und Beratungsangebote sind hier selbstverständlich.

*(Untersuchungen vor der Geburt)